BIRGROUP alles unter einem Dach

BIRGROUP alles unter einem Dach

Fleisch-Star-Ausbildungspreis 2013

Deutschland ist stolz auf sein duales Ausbildungssystem. Die Kombination aus Arbeiten und Lernen in Betrieb und Berufskolleg sowie das intensive Ausbildungsengagement der Unternehmen sorgen dafür, dass Auszubildende eine exzellente Ausbildung genießen können. Dieses Modell hat seine Stärke besonders in der aktuellen Euro-Krise gezeigt. Kein Wunder also,  dass die von einer extremen Jugendarbeitslosigkeit betroffenen südeuropäischen Länder sehr daran interessiert sind, vom deutschen Ausbildungsmodell zu lernen.

Vor diesem politischen Hintergrund wurde auf dem 21. Deutschen Fleischkongresses der Lebensmittelpraxis in Königswinter in verschiedenen Leistungskategorien der Fleisch-Star 2013 für beispielhafte Leistung und Innovation vergeben. Der Fleisch-Star-Ausbildungspreis in der Kategorie "Projektpreis", den die Lebensmittelpraxis zum dritten Mal auslobte, steht unter der Schirmherrschaft des Bundeswirtschaftsministeriums, vertreten durch Ulrich Schönleiter. Gemeinsam mit Reiner Mihr und Christina Steinhauer (Lebensmittelpraxis) nahm er die begehrte Auszeichnung vor. 

Die Eröffnungsrede hielt der bekannte CDU-Politiker Wolfgang Bosbach (MdB),  wie gewohnt locker und lehrreich zugleich:

"Wir sind ein Land ohne wesentliche Bodenschätze,  also muss das Volk, müssen wir was im Kopf haben", so eröffnete Bosbach den Abend. Bosbach skizzierte den Übergang unserer Gesellschaft von der Industrie- zur heutigen Dienstleistungsgesellschaft. Wurde früher das Wissen von Generation zu Generation weitergegeben, so verdoppelt sich das Wissen des Menschen heute bereits alle sieben Jahre. Wenn wir uns in Europa sowie in der Welt weiterhin behaupten wollen, sind für den Politiker Bosbach Wissen und Können von besonderer Bedeutung: "Investition in die Köpfe unserer Kinder ist das Wichtigste. Also Bildung, Bildung, Bildung!", so sein Schlussappell. Der lang anhaltende Applaus zeigte, dass er die Köpfe und Herzen seiner Zuhörer erreicht hatte. 

Der rote Umschlag

Über 300 Augenpaare waren nun auf die Bühne gerichtet. Die große Frage: Wer erhält den Fleisch-Star-Ausbildungspreis 2013? Spannung kam auf, als Christina Steinhauer den roten Umschlag öffnete…“And the winner is…..die  BIRFOOD in Kooperation mit dem Fleischwerk EDEKA Nord!“ Große Freude bei den Gewinnern und viel Beifall des Publikums. Laudator Reiner Mihr betonte, in beiden Unternehmen bekämen die Auszubildenden eine absolute Premium-Ausbildung.

BIRFOOD und das Fleischwerk EDEKA Nord nähmen nicht nur ihre soziale Verantwortung gegenüber der Jugend wahr, sie investierten auch in ihre zukünftigen  Fachkräfte – das einzig richtige Rezept gegen den drohenden Fachkräftemangel, lobte Reiner Mihr zum Abschluss seiner Rede. Aus der Hand von Ulrich Schönleiter vom Bundeswirtschaftsministerium nahmen Atilla Karka, Geschäftsführender Gesellschafter der BIRFOOD GmbH & Co. KG, und Matthias Biermann, Werksleitung des Fleischwerks EDEKA Nord, dann die Auszeichnung entgegen.

In seiner kurzen Dankesrede erläuterte Atilla Karka, Geschäftsführer der BIRFOOD, die Hintergründe der BIRFOOD-Ausbildungsstrategie: „Für uns ist diese Auszeichnung die Anerkennung unserer Bemühungen, die Ausbildung zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik praxisnah zu optimieren. Bereits seit 2004 intensivieren und vertiefen wir unsere Ausbildung durch eine enge Verknüpfung von Ausbildungs- und Arbeitsplatz. Davon profitieren alle: der Auszubildende, unsere Kunden und nicht zuletzt wir als Unternehmen. Eine klassische Win-Win-Situation! Aber wir gehen in Zukunft noch einen Schritt weiter. Unsere zukünftigen Objektleiter für Reinigung und Hygiene lernen und arbeiten noch während ihrer Ausbildung in den von BIRFOOD betreuten Objekten. So lernen sie die örtlichen Gegebenheiten, die Produktionsverfahren und Methoden in unseren Kundenbetrieben noch besser kennen.“ Die Botschaft des BIRFOOD-Geschäftsführers, bereits heute durch innovative Ausbildungsprojekte die Fachkräfte für morgen auszubilden, stieß im Auditorium auf eine breite Zustimmung, das zeigte der große Applaus für Atilla Karka.

| Datenschutzerklärung
Neue Zentrale, gute Geschäfte
x